Seite wählen

Eines der besten Zitate zum Thema Krise ist das von Max Frisch:

Krise kann ein produktiver Zustand sein. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen„.

Wie sensationell dieser Gedanke ist! Ich bin davon überzeugt, dass Krise ein total produktiver Zustand sein kann. Wir müssen nur sehen und verstehen, was wir unter dem Wort „Produktivität“ verstehen.

Reflexionsfrage

Ist Produktivität für dich mit äußeren und messbaren Dingen verbunden oder hat sie auch andere Bedeutungen für dich?

Für mich ist Krise deshalb immer produktiv, weil sich – vor allem in mir – immer etwas verändert, wenn ich mich einer Herausforderung gestellt habe.

Ich wachse, ich werde und bin immer mehr ich selbst. Sobald ich mir meiner selbst bewusst werde, mich besser kennenlerne und vor allem auch meine Anteile akzeptiere, werde ich ganz, werde ich stark.

Ich spüre es, wenn ich mich in meinem Körper, meinem Geist und meiner Seele lebendig fühle.

Es gibt Momente, in denen ich etwas geschafft habe. Zum Beispiel meine Grenzen zu wahren, und zu sagen, ws mir gut tun und was nicht, also nicht nur zu wissen, sondern auch zu kommunizieren, und damit meinen Bedürfnissen Raum und Beachtung zu schenken.

Inneres Wachstum

Gestern hatte ich die Erkenntnis, dass ich übergriffiges Verhalten toleriere, um die Menschen nicht vor den Kopf zu stoßen. Ich merke, dass ich nach wie vor mein Verhalten als Grund oder Entschuldigung dafür akzeptiere, wenn andere sich mir gegenüber nicht respektvoll verhalten. Mit dieser Erkenntnis, das ich selbst meine Grenzen nicht wahre, habe ich es geschafft, etwas in mir zu lösen und selbstbewusst dazu zu stehen, dass, wenn ich etwas als unangenehm oder unangebracht empfinde, ich entsprechend reagieren darf. Am besten ohne in eine Emotion der Empörung zu gehen. Einfach abbrechen, umdrehen und gehen. Virtuell oder Physisch. Ich habe erkannt, dass ich manches „immer schon“ so gemacht habe, doch das ist kein Grund um genau so weiter zu machen.

Für mich ist das unendlich produktiv wenn so ein Shift in mir geschieht und ich mich durch den Gewinn einer Erkenntnis von Verhalten lösen kann, das nicht meinem Weg von Selbstakzeptanz und Selbstliebe entspricht.

Auch das Leben ist immer produktiv auch wenn wir es nicht sehen. Atmen, Zellwachstum und Zelltod, werden und vergehen. In jedem Moment geschieht etwas.

Ob wir es bemerken liegt allein daran, ob wir uns hin-wenden.

Max Frisch Krise

http://www.wirsindkrisenfest.com/podcasthttps://instagram.com/krisenfest_by_rani